Loading...

Nina Rattan

Obfrau PROSA-Projekt Schule für Alle

PROSA – Projekt Schule für Alle

PROSA-Projekt Schule für Alle! bietet jungen Asylwerber.innen (Altersgruppe 16+) die Möglichkeit einen Pflichtschulabschluss zu machen.

Förderungen für den Bereich Erwachsenenbildung sind an den Zugang zum Arbeitsmarkt gebunden. Asylwerber.innen dürfen in Österreich aufgrund ihres Aufenthaltsstatus nicht arbeiten. Sie haben somit kein Recht auf Bildungsförderungen. Dadurch wird es ihnen nahezu unmöglich gemacht formale Bildungsabschlüsse - wie den Pflichtschulabschluss - zu erlangen.

Mit PROSA - Projekt Schule für Alle! wurde von der Bildungsinitiative Österreich ein Projekt geschaffen, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, all jenen, denen die Erlangung eines Pflichtschulabschlusses strukturell erschwert oder verunmöglicht wird, die Möglichkeit zu geben, sich auf diesen vorzubereiten.

Um eine unbelastete Teilnahme zu gewährleisten, stehen allen Schüler.innen sozialarbeiterische und sozialpädagogische Betreuer.innen, Bildungs- und Berufsberater.innen sowi Mentor.innen zur Verfügung.

Theater, Tanz, Fußball, Buddyprojekte und viel mehr, tragen dazu bei, dass die Schüler.innen nicht nur einen formalen Abschluss erlangen, sondern auch in die österreichische Aufnahmegesellschaft inkludiert werden.

Wir sind der Überzeugung, dass Bildung einen elementaren Wert für eine Gesellschaft in ihrer Gesamtheit besitzt, indem sie zur Schaffung von allgemeiner Prosperität und sozialem Frieden beiträgt. PROSA versucht jungen Asylwerber.innen ein Menschenrecht – das Recht auf Bildung! – zu gewährleisten.

http://www.prosa-schule.org

Zurück