Tanja Wehsely

Warum braucht Wien gesellschaftliche und soziale Innovation?

Fortschritt heißt "nicht stehen bleiben". Dazu braucht es auch Innovation! Sie muss einen entscheidenden Fortschritt bringen, dann ist sie gut.

Für mich bedeutet gesellschaftliche Innovation auch, auf Basis von vorhandenem Guten, Lösungen für noch Besseres zu generieren. Soziale Innovation hat es in Wien ja immer schon gegeben, man denke nur an das - mittlerweile historisch geachtete - "Rote Wien".

Wir versuchen mit Social City nicht das Rad neu zu erfinden. Die Plattform wird von vielen klugen Köpfen unterstützt und geformt.

Diese Akteure wollen wir miteinander vernetzen, Wege kurz halten, entscheidende Kontakte herstellen und so Innovationen möglich machen. Wenn es sein muss werden wir aber auch ausgetretene Pfade verlassen.

Wir wollen kommunale und private Innovationen in der Gesellschaft erkennen und fördern. Das wünsche ich mir für die Zukunft meiner Stadt.


Warum engagieren Sie sich aktiv für die Social City Wien?

Eine Gesellschaft wird am Umgang mit Ausgegrenzten und Schwächeren gemessen – zu Recht. Eine wachsende Kluft zwischen Arm und Reich wollen wir nicht, denn sie gefährdet den sozialen Frieden. Für den sozialen Frieden wird in Wien sehr viel getan und es bleibt trotzdem noch viel zu tun.

Social City Wien ist eines der innovativsten Projekte in diesem Bereich und sprüht nur so vor nachhaltigen Ideen. Die Plattform wurde entwickelt, um Ideen und Innovationen zu realisieren - entweder durch das nötige Know-how oder durch entscheidende Kontakte. Das beeindruckt mich. Dafür setze ich mich gerne mit meinem Wissen und meiner Erfahrung ein.

Und weil es einfach große Freude bereitet, mit schlauen, kreativen und empathischen Menschen zusammenzuarbeiten, die sich für Wien einsetzen!


Social Life

  • Landtagsabgeordnete für Wien
  • Vorsitzende-stv. Gemeinderatsauschuss für Finanzen, Wirtschaftspolitik und Wiener Stadtwerke
  • Diplomierte Sozialarbeiterin und Mag.a für Sozialwissenschaftliche Berufe
  • Lektorin am FH Campus Wien, Studiengang Soziale Arbeit
  • stv. Vorstandsvorsitzende des WAFF (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds)
  • Obfrau des Vereins Wiener Jugendzentren